Quelle: jw.org

Und ich sah, und siehe, ein weißes Pferd. Und der darauf saß, hatte einen Bogen; und ihm ward gegeben eine Krone, und er zog aus sieghaft, und daß er siegte.“ (Offenbarung 6, Vers 2)

Was hat die Corona-Pandemie mit den apokalyptischen Reitern zu tun? Das Wort „Krone“ heißt in vielen Sprachen (vor allem in den romanischen Sprachen und im Lateinischen) Corona.
Und ist es nicht so, daß Corona gewissermaßen die Welt „erobert“ hat? Kein Land der Welt wurde von der Pandemie verschont. Nach der Beschreibung trägt der Reiter zwar einen Bogen, aber von Pfeilen ist nicht die Rede; also deutet alles auf eine Art gewaltloser Eroberung hin.

Weiter heißt es:
Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot. Und dem, der darauf saß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und daß sie sich untereinander erwürgten; und ward ihm ein großes Schwert gegeben.
(Offenbarung 6, Vers 4)

Niemals zuvor gab es auf der Welt so viele gewalttätige Aufruhre, Aufstände und Revolutionen wie heutzutage. Man kann tatsächlich davon sprechen, daß der Friede von der Erde genommen wurde. Nicht nur gesellschaftliche Parteien sind untereinander heillos zerstritten, sondern der Riß geht selbst durch Familien, die sich über politische oder sonstige Themen entzweien. Daß dem Reiter ein großes Schwert gegeben wurde, deutet darauf hin, daß diese Aufstände und Aufruhre lange andauern und viele weitere Opfer fordern werden.

Es kommt noch „dicker“:
Und da es das dritte Siegel auftat, hörte ich das dritte Tier sagen: Komm! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd. Und der daraufsaß, hatte eine Waage in seiner Hand.
Und ich hörte eine Stimme unter den vier Tieren sagen: Ein Maß Weizen um einen Groschen und drei Maß Gerste um einen Groschen; und dem Öl und Wein tu kein Leid!
“ (Offenbarung 6, Verse 5 und 6)

Was bedeuten die Waage, Gewichte und Preise? Die einzige Deutung, die hier zutrifft, ist die einer (Welt-)Wirtschaftskrise, denn der angegebene Preis für ein Maß Weizen war zur Zeit von Johannes (95 n. Chr.) ein ganzer Monatslohn, also absoluter Wucher! Dem entsprechend werden sich im Laufe oder nach der Pandemie und den Aufständen die Lebensmittel astronomisch verteuern. Öl und Wein werden hingegen verschont, bzw. die Güter des nicht alltäglichen Bedarfs werden nicht wesentlich im Preis steigen.

Der letzte Reiter:
Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden.“ (Offenbarung 6, Vers 8)

So kryptisch und schwer zu deuten die ersten drei Reiter waren, so eindeutig und unmißverständlich kann man den vierten Reiter auf dem fahlen (grünlichen) Pferd identifizieren. Es ist der Tod, der den vierten Teil der Menschheit auslöschen wird.
Gehen wir von z. Zt. ca. 8 Milliarden Menschen aus, so werden 2 Milliarden durch Hunger, Krankheit, wilde Tiere und durch KRIEGE sterben.

Zusammenfassung:
Die vier apokalyptischen Reiter befinden sich bereits unterwegs und werden die Zustände auf unserem Planeten drastisch (zum Schlechteren) verändern. Corona, gewalttätige Aufstände, eine nie da gewesene Weltwirtschaftskrise und todbringende Katastrophen sind jedoch nicht das Ende, sondern die Geburtswehen für etwas vollkommen Neues, für die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus, der dann seine tausendjährige Herrschaft über die Welt antreten wird. Ohne Hunger, ohne Krankheiten, ohne Kriege.

Maranatha!